Home ] Nach oben ] Der Norden ] Mitte Sued ] Der Sueden ]

 

Apothekenmuseum Ausbüttel
Dortmund

In der Wißstraße 11 in Dortmund ist das neue Apotheken-Museum im Stil einer alten Apotheke auf 300 qm im September 2017 neu eröffnet worden. Charme, Atmosphäre, Sachverstand und fachkundige Führungen werden erhalten bleiben.

Das wie eine historische Apotheke aufgebaute Museum präsentiert über 6000 Exponate. Sie finden eine Bibliothek mit 600 alten Büchern, eine Sammlung von über 200 Mörsern, deren ältester aus der Zeit um 650 n. Chr. stammt, eine Offizin mit einer unter Denkmalschutz stehenden Einrichtung aus dem Ende des 19.Jhdts. und eine Materialkammer mit Reise- und Schiffsapotheken, technischen Geräten, alten Hilfsmitteln (Brustpumpen, Babyflaschen) zur Ernährung Neugeborener, irdenen Heilwasserkrügen und Apothekenheiligen. Die ältesten Stücke sind über 2000 Jahre alt.

Im Labor findet man Destillationsapparaturen, Sterilisierschränke, Öfen, Wasserfilter, Mikroskope und alle Dinge, die zur Untersuchung von Grundstoffen und zur Herstellung von Salben, Pillen, Zäpfchen, Tabletten oder Emulsionen notwendig waren. In den Vorratsräumen I. und II. stehen Hunderte von Flaschen und Porzellangefäßen in, mit deren Inhalt der Apotheker Arzneimittel hergestellt hat. Außerdem findet man hier unterschiedlichste Klistierspritzen, eine Tinkturenpresse und eine Wärmflaschensammlung und. Der letzte Raum, die Kräuterkammer, besticht durch die Vielzahl der Holzteedosen aus den letzten dreihundert Jahren. Botanisiertrommeln, Herbarien, Kräutermühle und Geräte zum Schneiden der Heilkräuter vervollständigen die Kräuterkammer.

Besonders erwähnenswert in der Sammlung sind: die Fayencensammlung, der Apothekerofen, ein Rezeptsammelbuch, die chinesische Taschenapotheke und Pfeffermaße aus Südamerika.

Führung nach vorheriger Vereinbarung Mo – Sa 08:00 – 18:00 Uhr

unter Tel. 0231 – 7223606 Frau Fritzsch (Führungen nach Ihren Terminwünschen)

Weitere Informationen unter 
www.apotheken-museum.de